Erholung für Körper und Seele

Tipps Januar 2013

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sind Ihre Haare im Winter spröde und widerspenstig? Da helfen auch der Gang zum Friseur und das häufige Spitzenschneiden leider nicht mehr. Schuld daran ist die trockene Heizungsluft. Ein Ei, Zitronensaft und Olivenöl können Ihnen helfen!

1. Geben Sie ein Eigelb, etwas Zitronensaft und zwei Esslöffel Olivenöl (bei schulterlangem

    Haar, sonst mehr Olivenöl) in eine Schale und vermengen Sie alles gut.

2. Feuchten Sie Ihr Haar an und massieren Sie die Kur ein.

3. Waschen Sie nach 30 Minuten die Masse ordentlich aus und shampoonieren Sie Ihr Haar

    gründlich. Abschließend sollte es mit kaltem Wasser gespült. werden

Das Eigelb und das Olivenöl glätten die Haarstruktur und verleihen Ihrem Haar einen glamourösen Glanz. Zusätzlich spendet die Zitrone wertvolle Vitamine. So wird Ihr strapaziertes Haar gepflegt und wirkt verführerisch seidig und gesund. 

28.01.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Feuchtigkeitscreme ist sehr wichtig für die Haut, besonders zu dieser Jahreszeit. Doch trotzdem bleiben die täglichen Pflegeeinheiten gelegentlich ohne Erfolg. Wichtig dabei ist:

1. Waschen Sie Ihr Gesicht mit warmem Wasser, so öffnen sich die Poren.

2. Tupfen Sie Ihr Gesicht leicht ab, sodass es noch etwas feucht bleibt.

3. Tragen Sie nun großzügig die Feuchtigkeitscreme auf.

Durch die offenen Poren dringt die Creme in tiefere Hautschichten ein und kann dort ihre Inhaltsstoffe freisetzen. Zudem wird die Restfeuchtigkeit vom Reinigen zusätzlich aufgenommen und eingeschlossen. Die Poren verschließen sich nach einiger Zeit wieder und helfen der Creme so, richtig zu wirken.

21.01.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ausgiebige Spaziergänge durch den Schnee und Zeit an der frischen Luft bieten einen wohltuenden Ausgleich zum stressigen Alltag. Die Rückkehr in das warme Heim und eine Tasse Tee lassen die Seele für einen Moment entspannen. Doch Kälte und Heizungsluft strapazieren unsere empfindliche Gesichtshaut. Wenn Sie auf ein paar Kleinigkeiten achten, kann diese Jahreszeit Ihrer Haut nichts anhaben.

1. Wenn Ihre Haut im Winter trocken und schuppig ist, cremen Sie das Gesicht öfter ein oder

    verwenden Sie eine Creme mit höherem Feuchtigkeitsgrad.

2. Verwenden Sie zum Reinigen Ihrer Haut statt Seife lieber Gesichtswasser.

So bleibt sie auch im Winter geschmeidig und rosig. Gesichtswasser hilft der Haut, ihren natürlichen ph-Wert einzustellen und unterstützt den Säureschutzmantel. Zudem entfernt Gesichtswasser Rückstände des Leitungswassers und trägt zu einem sauberen Hautbild bei, da Poren verschlossen werden und so keine Angriffsfläche mehr für Bakterien bieten.


14.01.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Cremes und Pflegeprodukte sind sehr wichtig für eine gesunde und strahlende Haut. Doch falsche Inhaltsstoffe können sie reizen und Unreinheiten verursachen. Bei der Wahl der Produkte ist wichtig:

1. Bei trockener und geröteter Haut sollten Sie auf eine leichtere Pflege umsteigen.

2. Bei Mitessern und kleinen Pickeln um den Mund herum sollten Sie darauf achten, dass Ihre

    Creme nicht zu reichhaltig ist.

3. Vermeiden Sie Kosmetikfette wie Lanolin, Kokosöl und Kakaobutter.

So verstopfen Sie Ihre Poren nicht, beugen Unreinheiten vor und tun Ihrer Haut etwas Gutes!

07.01.2012
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Tipps 2012                                                  Aktuelle Tipps                                           Tipps Februar 2013

Emilia Kosmetik | Tel.: 0441-96 94 462